Betrunkener Neulenker in Sisseln verunfallt

Alkoholisiert verursachte ein Neulenker gestern Abend in Sisseln einen Selbstunfall. Danach machte er sich aus dem Staub, konnte aber bald ermittelt werden. Verletzt wurde niemand. Am Auto entstand beträchtlicher Schaden.

Der Unfall ereignete sich am Samstag, 28. September 2019, kurz vor 19.30 Uhr auf der Hauptstrasse in Sisseln. Vom Kreisverkehr kommend fuhr der Audi in Richtung Laufenburg und geriet in der Rechtskurve nach dem Volg-Laden auf die Gegenfahrbahn. Danach prallte er gegen den Randstein. Die von einem Anwohner verständigte Patrouille der Kantonspolizei Aargau fand den beschädigten Wagen verlassen bei einer nahen Tankstelle vor.

Die weiteren Ermittlungen führten im Verlauf des Abends zum Unfallverursacher, einem 20-jährigen Schweizer aus der Umgebung. Die Polizei traf ihn alkoholisiert an. Der Atemlufttest ergab einen Wert von umgerechnet über einem Promille. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung. Die Kantonspolizei nahm dem Neulenker den Führerausweis auf Probe ab.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

29.9.2019

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.