Bauarbeiten Südwestumfahrung Sins mit 10 Monaten Vorsprung

Südwestumfahrung Sins

Südwestumfahrung Sins

Betoniervorgang eines Gewölbes des Tagbautunnels Letten. Bild ZVG Kanton Aargau/BVU

Die Bauarbeiten an der Südwestumfahrung Sins kommen gut und schnell voran – derzeit mit rund zehn Monaten Vorsprung auf das Terminprogramm. Als erstes Bauwerk wurde am 13. Dezember 2019 die Rad- und Gehwegüberführung Schürmatt eröffnet. Die Fertigstellung des Umfahrungsprojektes wird voraussichtlich 2022 erfolgten.

Seit dem Start der Hauptarbeiten an der Südwestumfahrung Sins anfangs März 2019 schreiten die Bauarbeiten voran. Das Gesamtbauwerk nimmt kontinuierlich Form an: Vom Tagbautunnel Letten sind bereits rund 300 Meter betoniert, die Widerlager und der Mittelpfeiler bei der Bachtalbrücke sind erstellt. Die Bauarbeiten beim Kreisel Eichfeld gestartet.

Als erstes Bauwerk kann die neue Rad- und Gehwegbrücke Schürmatt, welche die zukünftige Strasse zum Südportal des Tunnels Letten überspannt, in Betrieb genommen werden. Die Stahlbrücke hat eine Spannweite von 40 Metern, eine Nutzungsbreite von 2,5 Metern und ist im Endzustand rund 72 Tonnen schwer. Sie wurde in zwei Teilen vorgefertigt und vor Ort zusammengeschweisst. Am 3. Oktober 2019 wurde die fertige Brücke mit zwei Kranen auf die vorbereiten Widerlager verschoben.

Am 13. Dezember 2019 wurde die Brücke im Beisein der Projektbeteiligten offiziell eröffnet und somit den Velofahrenden und Fussgängerinnen und Fussgängern zur Nutzung übergeben.

Weitere Arbeiten

Bis im Sommer 2020 wird voraussichtlich die Bachtalbrücke und im Herbst 2020 der Rohbau des Tagbautunnels Letten fertiggestellt sein. Anschliessend werden die Betriebs- und Sicherheitseinrichtungen im Tunnel und in der Zentrale installiert.

Die Eröffnung des neuen Tagbautunnels Letten erfolgt voraussichtlich bereits im Sommer 2021 – rund zehn Monate früher als ursprünglich geplant. Nachdem der Tunnel in Betrieb ist, wird mit den Bauarbeiten auf der Aarauerstrasse begonnen. Die Fertigstellung des Umfahrungsprojektes wird voraussichtlich bereits 2022 erfolgten.

Quelle: Kanton Aargau

14.12.2019

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.